bulla-blog
–——————————–

Autobiographisches:
Vita

In einem Dorf in Sachsen-Anhalt geboren, machte ich 1960, noch bevor die Grenze zwischen Ost und West nachhaltig dichtgemacht worden ist, zusammen mit meinen Eltern – wie man so schön sagt – in den Westen rüber. Dort wuchs ich im niedersächsischen Celle auf.

Ausbildungen

(Foto: © Frank R. Bulla)

Nach einer Schriftsetzer-Lehre (das nebenstehende Foto zeigt das wichtigste Handwerkszeug eines Schriftsetzers), einer Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher und einem Grafik-Design-Studium folgte 1985 mit Gründung eines Stadt-Magazins (siehe „Celler Scene“!) und einer Werbeagentur (siehe „fb-Grafik“!) meine Selbstständigkeit. Hier betätige ich mich von Anbeginn bis dato vor allem mit journalistischen, redaktionellen, gestalterischen und administrativen Aufgaben.

2010 stellte ich mein Magazin von Print- auf Online-Betrieb um. Sich dadurch ergebende freie Kapazitäten nutze ich seither u. a. mit dem Schreiben und Halten von Reden (siehe „Der Redner“!), mit Internet-Blogs sowie mit der Arbeit an einem Band mit Kurzgeschichten. Im Rahmen der Autorentätigkeit bin ich mit mehreren Beiträgen beteiligt an der Anthologie „Die Zeit fliegt mitsamt der Uhr" (2018).

(Fotos: © Frank R. Bulla)

Weitere Interessen

Gesang (zuletzt Tenor in einem Gospelchor), Percussion (Djembé, Congas, ein wenig Schlagzeug; zuletzt musikalischer Leiter einer Percussion-Gruppe; davor Mitglied einer Samba-Batucada); Fotografie; Sport (Inline-Skating, Gymnastik), Radfahren, Wandern, Reisen.

(Foto: © Frank R. Bulla)