bulla-blog
–——————————–

Es menschelt:
Satirisches

Ăśbersicht

  • Ein Afrikaner in Berlin


Ein Afrikaner in Berlin

(Text: N. N. / Grafik: N. N.)

Ein Afrikaner, ganz frisch als Asylant anerkannt, geht fröhlich durch die Stadt Berlin.

Er spricht die erste Person an, die er auf der Straße trifft, und sagt: „Danke, lieber Deutscher, dafür, dass Sie mich in Ihrem Land aufnehmen und mir Unterstützung, Unterkunft und Krankenversicherung bieten.“ Der Angesprochene antwortet: „Sie irren sich, ich bin Albaner.“

Der Mann geht weiter und spricht eine weitere Person auf der Straße an: „Danke dafür, dass Sie ein so schönes Land haben hier in Deutschland.“ Der Angesprochene sagt: „Ich bin kein Deutscher, ich bin Rumäne.“

Der Mann geht weiter und spricht die nächste Person an, die er auf der Straße trifft, schüttelt deren Hand und sagt: „Danke für Ihr schönes Deutschland.“ Der Angesprochene hebt seine Hände und sagt: „Ich bin Ägypter, kein Deutscher!“

Dann sieht er eine nette ältere Dame und fragt: „Sind Sie Deutsche?“ Sie sagt: „Nein, ich bin Türkin.“ Voller Rätsel fragt er sie: „Wo sind denn all die Deutschen?“ Die Dame schaut auf ihre Uhr und sagt: „Wahrscheinlich arbeiten ...“