bulla-blog
–——————————–

Lebensende:
Allgemeines

Ăśbersicht

  • Hör mal 'n beten to ...


Hör mal 'n beten to ...

Die Corona-Pandemie hat einiges verändert in der Welt: Manche Menschen wähnen sich vor einem Abgrund, andere tun so, als sei nicht gewesen, wieder andere lassen frischen Wind in ihr in die Jahre gekommenes Gemäuer ...

Seit dem Frühjahr 2020 bin ich ein großer Anhänger von Hörspielen geworden (allerdings nicht von plattdeutschen, auch wenn die Überschrift es vermuten lässt). Der Vorteil von Hörspielen: Man kann sie im Grunde genommen immer und überall hören – ja, selbst nachts im Bett, wenn neben einem jemand schläft (Kopfhörer sind doch eine tolle Erfindung!).

Das Internet jedenfalls ist voll von Hörspielen, selbst kostenlose finden sich reichlich. Mein absoluter Favorit ist die „ARD“-Audiothek. Hier habe ich kürzlich ein knapp einstündiges Hörspiel aufgetan, das es mir sehr angetan hat, weil es ein bisschen Science Fiction beinhaltet, aber auch einen uralten Wunsch der Menschheit bedient:

  • Marcy Kahan:
    „Das Genauigkeitsprinzip –
    Was, wenn man weiß, wann man stirbt?“

Inhalt: New York im Jahre 2099. Die Menschen kennen aufgrund der vorangeschrittenen Gentechnik ihr Sterbedatum. Und dieses Wissen bestimmt (fast) alles ...

Hörenswert, zumal dabei die Fantasie durchaus Überstunden macht – sofern man sich auf die Thematik einlässt.