bulla-blog
–——————————–

Wortspielerei:
Abzählreime

„Ene-mene-mopel, wer frisst Popel ...“

und anderes

Laut „Wikipedia“ sind Abzählreime sind „interaktive Kinderreime. Sie dienen dem reinen Zeitvertreib, der pseudo-zufälligen Zuordnung einer Rolle im Kinderspiel oder zur spielerischen Verarbeitung von Tabu-Brüchen.“

Früher, als Kinder noch mehr draußen spielten und sich weniger mit Smartphones und Spiele-Konsolen beschäftigten, brauchte es für eine ganze Reihe von Outdoor-Aktiviäten – zumal wenn sich eine ganze Kindergruppe spielerisch betätigen wollte – die sogenannten Abzählreime. Diese dienten vornehmlich dazu, Mannschaften eher zufällig zusammenzustellen. Hier eine kleine Auswahl:

  • „Eine kleine Haselmaus zog sich mal die Hosen aus, zog sie wieder an und du bist dran.“
  • „Eine kleine Mickymaus zog sich mal die Hose aus, zog sie wieder an und du bist dran.“
  • „Eine kleine Mücke saß auf einer Brücke, eine zweite kam hinzu und raus bist du.“
  • „Eine kleine Piepmaus lief ums Rathaus, Rathaus krachte, Piepmaus lachte, und nu, raus bist du.“
  • „Eins, zwei, drei, du bist frei, frei bist du noch lange nicht sag mir erst wie alt du bist.“
  • „Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, in der Schule wird geschrieben, in der Schule wird gelacht, bis der Lehrer Handstand macht.“
  • „Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, wo ist nur mein Freund geblieben, ist nicht hier, ist nicht da, ist wohl in Amerika.“
  • „Eins, zwei, drei, vier, jetzt spielen wir, fünf, sechs, sieben, acht, hast du das gedacht, neun und zehn, und du musst jetzt geh'n.“
  • „Ene mene miste, es rappelt in der Kiste, ene mene meck, und du bist weg.“
  • „Ene mene Mopel, wer frisst Popel, süß und saftig, eine Mark und achtzig, eine Mark und zehn und du kannst geh'n.“
  • „Ene-mene-mopel, wer frisst Popel, Süß und saftig, eine Mark und achtzig, eine Mark und zehn und du kannst geh'n. Geh'n kannst du noch lange nicht, sag mir erst, wie alt du bist ...“
  • „Ene mene Mopel, wer frisst Popel, wer frisst Speck, und du bist weg.“
  • „Ene, dene daus, und du bist raus.“
  • „Ene, mene muh, raus bist du, raus bist du noch lange nicht, sag mir erst wie alt du bist. Eins, zwei, drei, ...“
  • „Ene, mene, mei und du bist frei.“
  • „Enter, tenter, tiromenter, enter, tenter, ab.“
  • „Hexe Minka, Kater Pinka, Vogel Fu, und raus bist du.“
  • „Ich und du, Müller's Kuh, Müller's Esel, das bist du.“
  • „Oberhoppelhoppelhase hoppelt in dem Stoppelgrase, hoppelt in das Hasenhaus, und du bist raus.“
  • „Rinke, ranke Rosen, alles ohne Hosen, Hosen an, und du bist dran.“
  • „Rinke, ranke Rosen, alles ohne Hosen, Hosen an, Hosen aus und du bist raus.“
Sollten Sie auch noch ein paar originelle Abzählreime auf Lager haben – immer her damit! Nutzen Sie dazu bitte das Kontakt-Formular.

Interessanter Link

  • Abtentern
    Timo Beil über popelige Abzählreime